Kind, Frau, Hund
Ein Alltag

Am Moarge gang i mit meim Hund, seits Kind, und nocha gang i in d‘ Schual. Wenn i wiedr von dr Schual hoikomm, gang i wiedr mit m Hund und nocha me in d‘ Schual. No komi wiedr hoi und sag zu meir Muattr Griaß Di, tua mit D’r Obet-Essa un nocha goht di a mit m Hand naus und i gang ins Bett. Am Moarge gang i wiedr mit m Hund naus.

Am Moarge gang i zum Schaffe, seit d‘ Frau, und wenn i zobet vom Schaffe hoi kom, sag i zu meim Kind Griaß Di, mir dund mitnand Obet-Essa, no gang i no mit m Hund naus, nocha gang i ins Bett. Am nächste Moarge gang i wiedr zum Schaffe.

Am Moarge gang i mit m Kind naus, seit dr Hund, und nocha schlof i. Z‘ Mittag gang i wiedr mit m Kind naus, no schlof i wiedr. Und zobet gang i mit dr Frau und nocha schlof i wiedr. I mecht halt gean amol alloi gan.


S'Kind, d' Frau, dr Hund
Wia's allat so isch

In d' Friah gang i mit'm Hund naus, hot's Kind gsait, und nochat gang i in'd Schual. Wenn d'Schual rum isch, gang i numal mit'm Hund und nochat wieder in d'Schual. I komm allat hoim, sag griaßti Mama, mir dunt Brotzeit mache, nochat got d'Mama mit'm Hund naus und i schloaf. In d'r Friah gang i wieder mit'm Hund naus.

In d' Friah gang i zum Schaffe, hot d'Frau gsait, wenn i obends vom Gschäft hoim komm, sag i griaßti Kind, mir dunt brotzeite, nochat gang i mit'm Hund naus und nochat in's Bett. In d' Friah gang i wieder zum Schaffe.

In d' Friah gang i mit'm Kind, hot dr Hund gsait und nochat schlof i. Z' Mittag gang i numal mit'm Kind naus und schlof nochat wieder. Obends gang i mit d' Frau naus und schlof numal. Mei, i dät so gern amol alloi gau.